Fünf wichtige Stellen, die Sie als stundenweise BetreuerIn kennen sollten

22 Jun, 2016

Fünf wichtige Stellen, die Sie als stundenweise BetreuerIn kennen sollten

Angehörige suchen an den unterschiedlichen Stellen nach Entlastung, daher ist es wichtig, dass Informationen und Flyer über Sie als BetreuerInnen dort auch auffindbar sind.

Wo sollten Sie also unbedingt Ihre Flyer auflegen:

  • SozialarbeiterInnen/PflegemediatorInnen/EntlastungsmanagerInnen in den Krankenhäusern. Fragen Sie nach, meistens sind diese Personen dankbar, so viele Informationen wie möglich, den Patienten mitgeben zu können.
  • Einrichtungen, die auf Gerontopsychiatrie spezialisiert sind sowie Neurologen und Hausärzte. Sie werden oft gefragt, wer helfen könnte, daher sollte unbedingt ihr Flyer im Vorzimmer liegen.
  • Selbsthilfegruppen – wir wissen aus eigener Erfahrung, dass wir viel Zeit und Mühe darauf verwenden, alle notwendigen Informationen zu sammeln. Daher sind wir dankbar, wenn man uns die Flyer zukommen lässt.
  • Kirchen – auch heute noch werden in der Gemeinde viele Anliegen besprochen und es ist gut, wenn man sie dort persönlich kennengerlernt hat.
  • Seniorenbüros und –verbände, haben immer wieder Treffen und Veranstaltungen. Erkundigen Sie sich, ob sie sich einmal bei einem Treffen vorstellen dürfen.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -